UNSERE PRODUKTLINIE

Drei Modelle. Unzählige Variationen.

Custom-Made Model

Custom-Made Model

Sie mögen es individueller?
Ab einer Auflage von 50.000 Stk. können Sie folgende Eigenschaften frei bestimmen:

128 unterschiedliche Stofffarben

abweichende Rahmenfarben

farbige Ohrschlaufen

optionale, seitliche Stabilisationsbügel

eigenes Maskendesign

eigene, gewebte Stoffdesigns

FEATURES

6 entscheidende Eigenschaften unserer Masken

01.

Die richtige Größe

02.

Eine flexible Verstellbarkeit

03.

Eine hohe Dichtigkeit 

04.

Eine geringe Feuchtigkeits-Bildung

05.

Ein optimales Material 

06.

Ein geringer Atem-Widerstand 

Größe

01. Die richtige Größe 

 Die beste Maske nützt wenig, wenn sie nicht richtig passt. Verglichen zu einer schlecht sitzenden Maske kann ein optimal sitzendes Produkt seine Effektivität um bis zu 50% steigern. Aus diesem Grund bieten wir drei unterschiedliche Maskengrößen mit weit verstellbaren Ohrschlaufen an. Eine Größe S für Kinder, eine Größe M für Jugendliche, Frauen und durchschnittlich große Männer, sowie eine Größe L für Männer von deutlich größerer Statur. Zum Größenvergleich

Verstellbarkeit

02. Eine flexible Verstellbarkeit

Die weiten flexiblen Ohrschlaufen mit integriertem Verstellring geben dem Träger die Möglichkeit, die Maske dicht an das Gesicht zu ziehen, ohne dass zu viel Druck entsteht. Durch den extra langen Nasenbügel wird der Sitz im Nasenbereich optimiert und der obere Luftausstoß deutlich reduziert, um z.B. ein Beschlagen von Brillengläsern zu verringern.

03. Eine hohe Dichtigkeit

Die ersten beiden Punkte führen zum wichtigsten Qualitätsmerkmal der Masken: der Dichtigkeit. Bei richtiger Anwendung passt sich die Maske der Nasenform, den Wangen und dem unteren Kinnbereich optimal an, so dass auch beim Sprechen oder bei Kopfbewegungen nichts verrutscht und ein Eindringen von Nebenluft an den Seiten, über der Nase, oder unter dem Kinn vermieden wird. Ein hoher Atemwiderstand, der durch die Verwendung von ungeeigneten Faserstoffen herrührt, führt ebenfalls dazu, dass Luft nicht durch die Maske selbst, sondern durch die Seitenbereiche eingeatmet wird.

Dichtigkeit
Feuchtigkeitsbildung

04. Eine geringe Feuchtigkeitsbildung

 Um das Problem der Durchfeuchtung und der damit verbundenen, nachlassenden Effektivität wirksam zu begegnen, lassen sich unsere Masken optional mit einem Luftauslassventil ausstatten. Zu bedenken ist dabei immer, das ein Ausatemventil den Fremdschutz reduzieren kann.

05. Ein optimales Material

Gemäß einer aktuellen Empfehlung der WHO sollten Community-Masken aus mindestens drei Lagen bestehen, um einen akzeptablen Mindestschutz bieten zu können. Dieses Anforderungsprofil kann mit Baumwollmaterial alleine nicht erzielt werden, da hierdurch der Atemwiderstand zu groß wird. Unsere 3-lagigen Masken sind daher aus  folgenden schadstoffgeprüften Materialien aufgebaut. 

Der Maskenaufbau

3-lagig

3-lagig

Die Innenlage, welche direkt auf der Haut aufliegt, besteht immer aus reiner Baumwolle; die Mittellage oder auch Filtrationslage, ist aus einem hochwertigen SMS-Filtervlies gefertigt; die Außenlage kann wahlweise aus reiner Baumwolle, reinem Polyester oder einem Baumwoll-/Polyester-Mischgewebe bestehen.

SMS-Laminat

SMS-Laminat

In der Mittellage kommt ein 3-lagiger Polypropylen-Verbundvliesstoff in der Form eines SMS-Laminats zum Einsatz. Dieses Vlies ist für eine wirkungsvolle Filtration zuständig und wird sowohl bei medizinischen Masken, als auch bei FFP2- und FFP3-Masken verwendet.

Die Filtration

Vier physikalische Mechanismen bewirken, dass auch kleinste Partikel nicht durch das Vlies gelangen: 

Siebeffekt

Siebeffekt:
Große Partikel bleiben zwischen den Fasern hängen.

Trägheitseffekt

Trägheitseffekt:
Größere Partikel folgen dem Luftstrom nicht und bleiben an den Fasern haften. 

Diffusionseffekt

Diffusionseffekt:
Sehr kleine Partikel folgen dem Luftstrom nicht und bleiben ebenfalls irgendwann an den Fasern haften.

Elektrostatik

Elektrostatik:
 Wie ein Staubtuch hält die elektrische Ladung winzigste Partikel fest.

Atemwiderstand

06. Ein geringer Atemwiderstand

Die richtige Balance zwischen Atemwiderstand und Filtration zu erreichen ist eine Herausforderung. Die meisten handelsüblichen Community-Masken sind in der Regel 2-lagig, seltener 3-lagig, weil durch die Anzahl ungeeigneter Stoffschichten der Atemwiderstand deutlich zunimmt.  2-lagige Masken bieten jedoch aufgrund zu geringer Filterleistung keinen nennenswerten Fremd- und Eigenschutz. Zur Lösung dieses Problems nutzen wir ein dünnes, 3-lagiges Spinnvlies (SMS) , wie es auch bei medizinischen und FFP-Masken zum Einsatz kommt. 

Pflege

PFLEGE

Der richtige Umgang mit Gesichtsmasken ist für deren Effektivität von großer Bedeutung. Dies gilt für das richtige Anlegen der Maske genauso wie für deren Pflege. Die richtige Pflege von wiederverwendbaren Masken wird häufig über Textilkennzeichen kommuniziert. Bei unseren Masken finden sie folgende Piktogramme:




Sehr schonend bei 60° waschen

Keinen Trockner nutzen 

Normal trocknen

Nicht bleichen

Nicht bügeln

Nicht chemisch reinigen

© Copyright 2020 Emforens GmbH. All Rights Reserved.